„Aus Freude an Veränderung“  –das ist meine Coaching-Philosophie.

Ich selbst freue mich immer, wenn es mir gelingt, Veränderungen nicht nur anzunehmen sondern mich sogar auf das Neue freuen zu können.

Auch bei meinen Coachees möchte ich diese Grundhaltung unterstützen und fördern. Dass es nicht immer leicht ist, sich auf Veränderungen einzulassen, ist mir klar. Umso wichtiger finde ich es, diese Prozesse ganz bewusst zu erleben und dabei Kopf und Bauchgefühl gleichermaßen zu nutzen.

Um meinen eigenen „Veränderungs-Muskel“ zu trainieren, habe ich mir eine Art Experiment verordnet und im Frühjahr 2015 eine große Veränderung in meinem Berufsleben vorgenommen: eine sechsmonatige Aus- und Reisezeit.

Dabei reiste ich durch Irland, Skandinavien, England, aber auch innerhalb Deutschlands. Mal mit dem Rucksack und der Bahn, mal mit Rollkoffer und Auto.

Dabei testete ich meine eigene Veränderungsbereitschaft und meinen Umgang mit neuen Situationen. Einerseits, um persönliche neue Erfahrungen zu machen, andererseits aber auch, um meine Coachees bei ihren Veränderungsprozessen besser unterstützen zu können.

Meine Erfahrungen und Gedanken während meiner Reisen finden Sie hier.